Glückspiele und Sportwetten sind Spiele, die man lernen kann. Genau wie beim Sport selbst, kommt es auf den Erfahrungsschatz eines Spielers an. Denn über die Zeit sammeln Sportler, Fans und Wett-Freunde Erfahrungswerte, die zur Risikominimierung und Gewinnmaximierung beitragen.

Bei Sportwetten kommt noch ein weiterer Faktor hinzu: Die Begeisterung für die Leistungen der Athleten und das Verständnis für die jeweilige Sportart. Beim Wetten sollte aber nicht die Freude am Sport, sondern das System und eine nüchterne Beurteilung der Leistung im Vordergrund stehen. Mit der richtigen Strategie lässt sich mit Sportwetten tatsächlich Geld verdienen.

Trotzdem bleiben Sportwetten immer ein Glückspiel, bei dem das Ergebnis von vielen Unwägbarkeiten abhängt. Daher sollte niemand in die Versuchung geraten, auch bei scheinbar sicheren Ergebnissen Beträge zu setzen, die das Budget übersteigen.

Sicheres Budget und Refinanzierung

Grundsätzlich sollte man, wenn man mit dem Wetten anfängt, ein gesondertes Budget festlegen. Dieses Budget orientiert sich an einem kleinen Teil des verfügbaren, monatlichen Einkommens. Das heißt, dass man nur einen Teil des Geldes für Wetten aufbringt, das nicht fest verplant werden muss.

Neben Miete und anderen Verbindlichkeiten, Lebensmitteln, Konsum und Rücklagen sollte immer noch genug Puffer bleiben, sodass das Budget durch die Wetten nie ausgereizt ist. Am besten nutzt man immer nur einen Teil des Geldes für die Wetten, das im letzten Monat übriggeblieben ist.

Noch besser ist es, sich einen Zeitraum zu überlegen, nachdem sich das Wetten selbst finanzieren muss. Beispielsweise könnte man sich einen Zeitraum von sechs Monaten gönnen, nachdem man sich mit Sportwetten ein kleines Budget verdient hat. Dabei helfen die richtigen Partner. Gute Sportwettenanbieter finden sich hierfür auf Vergleichsportalen.

Keine Wetten, auf die jeder setzt!

Wer mit seinen Wetten Geld verdienen möchte, sollte nicht auf bekannte Favoriten setzen. Was zunächst paradox klingt, erklärt sich nach genauer Betrachtung sehr schnell. Fußball Mannschaften wie Real Madrid oder Paris Saint Germain gewinnen zwar oft ihre Spiele – aber Wettanbieter zahlen aus diesem Grund auch nur sehr niedrige Quoten, die teilweise bei 1,2 oder darunter liegen.

Trotz dieser geringen Quote geht man mit der Wette immer ein Risiko ein. Je niedriger die Quote ist, desto weniger lohnt sich das Risiko. Wichtig ist, sich eine Quote zu suchen, die ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Risiko und Gewinn bietet. Ein zu großes Risiko wird mit großer Wahrscheinlichkeit keinen Gewinn bringen – aber eine niedrige Quote auch nicht. Wer konsequent auf niedrige Quoten setzt, der kann zwar sehr viele kleine Gewinne erzielen, aber sobald der Favorit einmal verliert, ist auch der Gewinn weg.

Neben dem Platzieren von Wetten auf Favoriten, lohnt es sich oftmals gar nicht auf die Ergebnisse der ganz großen Ligen zu setzen. Stattdessen lohnen sich Value Bets in den schwächeren Ligen. Hier kennen sich die Buchmacher wahrscheinlich nicht so gut aus, wie ein leidenschaftlicher Spieler, der sich auf genau eine unterklassige Liga spezialisiert und hier die Spielberichte und Ergebnisse intensive studiert. Hierzu eignen sich sogar die untersten Ligen, die in der Lokalpresse intensiv diskutiert werden. Ein Buchmacher hat aber gar nicht die Möglichkeit diese zu überblicken, weshalb hier die Wahrscheinlichkeit von überdurchschnittlichen Quoten, also Value Bets, am höchsten ist.

Finger weg von Kombinationswetten!

Beliebte Wetten unter Fans sind Kombinationswetten, bei denen nicht nur auf einen Sieger gewettet wird, sondern auf ein bestimmtes Ergebnis, auf ein Tor von einem bestimmten Spieler, wer Anstoß hat und vieles mehr.

Wettprofis scheuen diese Wetten wie der Teufel das Weihwasser, weil sie noch mehr Variablen ins Spiel bringen, als unbedingt nötig.

Kleine Beträge minimieren Risiko

Auch wenn man mehrere erfolgreiche Wetten hintereinander abgeschlossen hat, sollte man immer nur kleine Beträge einsetzen. Wer unbedingt meint, mehr Geld einsetzen zu müssen, sollte sein Risiko minimieren und auf verschiedene Spiele setzen. Ein großer Wetteinsatz bietet das Risiko einen großen Betrag zu verlieren. Wer auf verschiedene Spiele setzt, der kann insgesamt einen hohen Betrag setzen, verkleinert aber das Risiko diesen großen Betrag auf einen Schlag zu verlieren. Bei mehreren Wetten ist es unwahrscheinlich, dass alle Wetten erfolglos bleiben.

Gewinnspiele Buch Empfehlung